1. Spieltag

FVD - TC Schwarmstedt 3:3

Der erste Spieltag für die Herren vom FV Dittmern nach der Aufstiegssaison endete mit einem gerechten Unentschieden gegen die Mannen vom TC Schwarmstedt.

Der an 1. gesetzte Lukas „die Klebe“ Felbier, der in der Vorbereitung noch alle auf dem Bierdeckel ausspielte, konnte in seinem ersten Einzel der Saison nur Teilweise glänzen. 

Sein Gegner spielte ein so unkonventionelles Tennis, wie es die zahlreich erschienen Zuschauer nur selten gesehen haben. Nach einem schnellen 0:6 stellte Bob sein Spiel um und zeigte dem Gegenspieler wo der Frosch die Locken hat und konnte so den zweiten Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Im dritten und entscheidenden Satz fand sein Gegenüber (der von den Zuschauern nur „die Säge“ genannt wurde) wieder besser ins Spiel und bezwang die linke Klebe Felbier mit 4:6.

Das zweite Einzel bestritt Fabian „die Peitsche“ Freese gegen eine starken und sehr sicheren Gegenspieler. Freese, der die diesjährige Vorbereitung nicht optimal nutzen konnte, hätte an einem normalen Tag seinen Gegner mit seiner rechten Vorhand ausgepeitscht. So aber nicht an diesem sonnigen Samstag.

Spiel endete 2:6 und 3:6.

Die Wand ( Robin Wiegmann) spielte wie schon im letzten Jahr ein herrlich anzuschauendes Tennis.

Durch eine überragende Laufleistung, gekonnten Hebern und sogar einem Winner spielte er seinen Gegenspieler wie gewohnt an die „Wand“. Mit Kreislaufproblemen und von Krämpfen geplagt gab das heutige Opfer von Wiegmann beim Stand von 6:1 und 4:1 auf.

Das vierte Einzel bestritt Hendrik „Haudi“ Bredehöft. Dieser erwischte, vor herrlicher Kulisse, den einfachsten Gegner. Im erstem Satz zeigte Bredehöft noch Schwierigkeiten, die er aber im Zweiten Satz beseitigen konnte. Mit einem flotten aber glanzlosem Sieg bezwang Haudi das erst 16 jährige Tennistalent mit 6:4 und 6:2.

Im Doppel ersetze Florian „die Laterne“ Wallmann den, durch den Vortag angezählten Bredehöft.

Wallman und Felbier dominierten die Herren aus Schwarmstedt nach Belieben und klatschten diese mit 6:0 und 6:3 an die Wand.

„Die Wand“ Wiegman und Freese hatten Schwieigkeiten gegen den mit Kreislaufproblemen geplagten Spieler und seinem Partner. Sie verloren ihr Spiel 1:6 und 3:6. 

 

So kam es zu einer gerechten aber unterhaltsamen Punkteteilung und einem gemütlichen Ausklang am Grill. 


2.Spieltag

Mehr wissen wir nicht - Der Bericht steht noch aus und wird nachgeliefert


3.Spieltag

FVD - SV Brigitta Elwerath Steimbke 6:0

Leichtes Spiel für den FVD! Souverän gewann der Aufsteiger gegen völlig chancenlose Gegner. FLorian Wallmann bekam bei seinem überlegenen 6:3; 6:2 noch die meiste Gegenwehr. Lukas Felbier (6:1; 6:0), Robin Wiegmann (6:1; 6:0) sowie der furios aufspielende Hendrik Bredehöft (6:0; 6:0) sorgten bereits nach den Einzeln für die Entscheidung. Auch in den Doppeln das gleiche Bild! Felbier/Freese (6:3; 6:3) und Wiegmann/Bredehöft (6:0; 6:0) machten den Sieg und die Tabellenführung perfekt!

 

4.Spieltag

TC Bissendorf - FVD 5:1

5.Spieltag

Celler TV IV - FVD 2:4

6.Spieltag

FVD - VfL Visselhövede (Gast w.o.) 6:0

Am Samstag, den 11.07.2015 kam es nicht zu dem angesetzten Punktspiel zwischen den beiden Mannschaften. Der Gast aus Visselhövede hat kurzfristig absagen müssen, da sie keine Mannschaft zusammenbekommen haben.