von links: Nina Steppat, Birte Kautz, Gaby Prüser, Regina Mohr
von links: Nina Steppat, Birte Kautz, Gaby Prüser, Regina Mohr

Damen 40 - Regionsklasse Sommer 2016


FV Dittmern - TC Ebstorf  1:5

Trotz der deutlichen Niederlage hat sich die neuformierte Damen des FV Dittmern gut verkauft. Für vier Spielerinnen war es der erste Punktspieltag überhaupt. Birte Kautz konnte als einzige ihr Einzel 6:0 und 7:6 für sich entscheiden. In den anderen Einzeln mussten sich Cordula Pabsch 1:6, 2:6, Regina Mohr 2:6, 0:6 und Gaby Prüser 3:6 und 6:7 geschlagen geben. Während Kautz / Prüser ihr Doppel 4:6 und 1:6 verloren, lieferten sich Pabsch / von der Heide in einem 3,5 Stunden dauernden Match einen spannenden Kampf. Am Ende ging der Punkt leider nach 7:5, 6:7 und 5:7 an die Gäste.


TC Heideperle Bispingen - FV Dittmern 2:4

Ohne ihre etatmäßige Nummer 1 reisten die Damen des FV Dittmern zum TC Bispingen. Regina Mohr musste sich gegen die zwei Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerin 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Während Gaby Prüser (6:3, 1:6, 6:2) und Birte Kautz (6:7, 6:2, 6:1) ihre Einzel für sich entscheiden konnten, verlor Nina Steppat nach über 3 Stunden knapp 6:4, 5:7, 5:7.

Im Doppel steigerten sich Mohr/Prüser nach verlorenem ersten Satz (5:7) und gewannen den zweiten Satz deutlich mit 6:2. Im dritten Satz mussten die Bispingerinnen beim Stand von 1:0 für Dittmern verletzungsbedingt aufgeben, so dass dieser Satz 6:0 für Mohr/Prüser gewertet wurde.

Kautz/Steppat machten mit ihrem Doppel den ersten Saisonsieg mit 6:1, 3:6 und 6:0 perfekt.

FV Dittmern - TuS Bothel 4:2

Den 2. Saisonsieg fuhren die Damen 40 des FV Dittmern gegen den TuS Bothel ein. Während Cordula Tödter (1:6, 6:4, 6:2), Gaby Prüser (6:3, 7:5) und Birte Kautz (6:0, 7:6) ihre Einzel für sich entscheiden konnten, musste Regina Mohr sich nach 3 Sätzen 6:4, 2:6 und 3:6 geschlagen geben. Mit einer 3:1-Führung ging es in die Doppel. Das Doppel Mohr/Kautz verlor 3:6 und 3:6. Nach einem deutlichen 6:0 im ersten Satz konnte das Doppel Tödter/Prüser den zweiten Satz erst im Tiebreak mit 7:6 für sich entscheiden und machte den zweiten Saisonsieg damit perfekt.


FV Dittmern - TC Seppensen III 6:0

Keine Chance ließen die Damen des FVD den Gästen aus Seppensen und fuhren mit 6:0 ihren dritten Sieg in Folge ein. Ohne Probleme siegten Cordula Tödter (6:3, 6:4), Regina Mohr (6:2, 6:2), Gaby Prüser (6:2, 6:2) und Birte Kautz (6:3, 6:1) in jeweils zwei Sätzen in ihren Einzeln. In den Doppeln zeigten lediglich die Gegner von Mohr / Kautz (6:4, 7:5) etwas Gegenwehr. Tödter / Prüser gewannen ihr Doppel deutlich mit 6:2 und 6:3.
Mit dem Sieg hat sich die neu formierte Mannschaft nicht nur den Klassenerhalt gesichert, Birte Kautz schaffte in ihrer ersten Saison auch den Sprung in die nächst höhere Leistungsklasse.


TC Wiedau - FV Dittmern 6:0

Nach 3 Siegen in Folge mussten die Damen des FV Dittmern in einer wahren Hitzeschlacht eine bittere 0:6 Niederlage hinnehmen. Nina Steppat holte dabei in einem kräftezehrenden Spiel den einzigen Satz in den Einzeln (7:6, 2:6, 0:6). Nach den ebenfalls verlorenen Einzeln von Cordula Tödter (1:6, 4:6), Regina Mohr (5:7, 1:6) und Gaby Prüser (4:6, 5:7) war die Niederlage schon besiegelt.
Trotzdem wollten die Gäste sich in den Doppeln nicht kampflos ergeben. Mohr/Prüser begannen stark, mussten sich aber nach gewonnenem ersten Satz 6:3, 5:7, 1:6 geschlagen geben. Auch Tödter/Steppat konnten den ersten Satz 6:3 für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Satz wurde kein Punkt verloren gegeben, für einen Sieg reichte es leider nicht (4:6, 3:6).

VfL Visselhövede - FV Dittmern 4:2

Mit einer 2:4-Niederlage beendeten die Damen des FV Dittmern ihre ansonsten erfolgreiche erste Punktspielsaison. Ohne ihre etatmäßige Nummer zwei, aber mit Antje Meyer  als Ersatz reiste man zum favourisierten VfL Visselhövede. Cordula Tödter und Gaby Prüser mussten ihre Einzel gegen Spielerinnen einer höheren Leistungsklasse spielen. Während Tödter nach starker Leistung  mit 6:2 und 6:4 gewann, musste Prüser sich mit 6:7 und 3:6 geschlagen geben. Birte Kautz verlor gegen eine routinierte Gegnerin 2:6 und 0:6. Trotz Niederlage (1:6, 2:6) konnte Antje mit ihrem Spiel sehr zufrieden sein.
Im Doppel konnten Tödter / Prüser noch einen Sieg einfahren (6:4, 7:6). Für ein Unentschieden reichte es leider nicht mehr. Kautz / Meyer verloren in ihrem ersten gemeinsamen Doppel 0:6 und 1:6.