Damen 50 Regionsliga Sommersaison 2016

FV Dittmern - SV Eintracht Lüneburg 5:1

Super Auftakt der Damen 50 des FV Dittmern gegen die Damen des SV Eintracht Lüneburg. Bereits nach den Einzeln stand es 3:1, wärend Dagmar Völker 6:4, 6:3 sowie Martina Heuer 6:1 ; 7:5 und AndreaKahnwald 6:1 , 6:2 ihr Eiinzel glatt in 2 Sätzen gewannen ging das Spiel von Christiane Stolze über 3 Sätze, obwohl sie im ersten Satz schon mit 4:0 führte musste sie diesenmit 6:7 abgeben, der 2Satz ging dann mit 6:2 an Stolze jedoch ging der 3. und entscheidende Satz mit 3:6 an den Gast. Obwohl die Doppel beide gewonnen wurden machten es Kahnwald/Stolze mit 3 Sätzen noch mal spannend, dasSpiel ging mit 6:2; 5:7; 6:3 an die Gastgeber. VÖLKER/HEUER holten sich das Spiel in 2 Sätzen mit 6:3; 6:3.


TSV Gellersen - FV Dittmern 0:6

In Bestform präsentierten sich die Damen 50 des FV Dittmern beim TSV Gellersen. Bereits nach den Einzeln stand es 4:0 für die Friedrichsecker Damen. Dagmar Völker gewann locker ihr Einzel mit 6:4 6:0, Martina Heuer siegte mit 6:4 6:2. Andrea Kahnwald und Christiane Stolze machten kurzen Prozess - beide gewannen ihre Spiele mit 6:0 6:0. Auch in den Doppeln leisteten die Gastgeberinnen kaum Gegenwehr, sodass auch diese Punkte verdient an den FVD gingen. Das erste Doppel mit Völker/Heuer überzeugte mit druckvollen Bällen und war schnell mit 6:2 6:1 gewonnen. Auch das zweite Doppel mit Kahnwald/Stolze ließ den Gastgeberinnen keine Chance und endete mit 6:2 6:0 für den FV Dittmern.


FV Dittmern - SC Vorwerk Celle 4:2

 

Als Tabellenführer verabschieden sich die Damen 50 des FV Dittmern in die Sommerpause.

Dagmar Völker spielte fast fehlerfrei und gewann gefahrlos ihr Einzel mit 6:2 6:1.

 

Martina Heuer brachte ihre Gegnerin zur Verzweiflung, da sie alle Bälle zurückbrachte und siegte dann auch verdient mit 6:4 6:2.

Lange Ballwechsel lieferten sich Regine Bunke mit ihrer Gegnerin. Bunke setzte sich durch und gewann mit 6:1 6:3.

Christiane Stolze machte es spannend, den ersten Satz gab sie mit 0:6 ab. Nachdem sie im zweiten Satz mit 5:2 führte, wendete sich jedoch wieder das Blatt, sodass sie auch diesen Satz mit 5:7 abgeben musste.

 

Somit stand es nach den Einzeln 3:1 für die Dittmerner Damen. Jetzt fehlte noch ein Punkt für den Sieg.

Das erste Doppel mit Völker/Heuer musste sich in 2 Sätzen geschlagen geben (2:6 0:6). Somit lag es an dem zweiten Doppel mit Bunke/Stolze den entscheidenden Punkt zu holen, was ihnen dann auch mit einem 6:4 6:0 gelang.


TuS Oldau/Ovelgönne - FV Dittmern 1:5


FV Dittmern - TV Meißendorf 6:0

Durch ihren Sieg gegen den TV Meißendorf machten die Damen 50 des FV Dittmern den vorzeitigen Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt. Ohne ihre Nummer 1 präsentierten sich die Friedrichsecker Damen erneut in Bestform. Mühelos gewannen Regine Bunke (6:3 6:1), Andrea Kahnwald (6:2 6:1) und Christiane Stolze (6:2 6:0) ihre Einzel. Lediglich Martina Heuer an Position 1 musste über 3 Sätze gehen. Die starke Grundlinienspielerin aus Meißendorf bereitete Heuer im ersten Satz Probleme, dieser Satz ging mit 2:6 verloren. Daraufhin änderte Heuer ihre Spielweise und brachte Ihrer Gegnerin durch mehrere Stopbälle aus dem Konzept. Den zweiten Satz entschied Heuer daraufhin mit 6:2 für sich. Auch der dritte Satz wurde beherrscht von langen Ballwechseln, bei denen die Friedrichseckerin jedoch Ruhe bewahrte und den Satz (6:4) und letztendlich das Spiel für sich entschied.

Zu den Doppeln traten die Gäste nicht mehr an, sodass die Friedrichseckerinnen den Spieltag mit 6:0 beendeten und den Aufstieg


TC Jesteburg III - FV Dittmern 3:3