Herren 50 Bezirksliga Sommersaison 2016

FVD - VfL Visselhövede 5:1

Herren 50 des FV Dittmern feiern Auftaktsieg

 

Die Herren 50 des FV Dittmern hatten zum Beginn der Punktspielsaison den VfL Visselhövede zu Gast.

Bei strahlendem Sonnenschein aber starken Windböen begannen die Einzel.

Fako Agovic an Nummer 1 spielend, hatte seinen Gegner im Griff und gewann souverän 6:1, 6:1.

Klaus-Dieter Schenk hatte im 1.Satz Schwierigkeiten aufgrund der Spielweise seines Gegners und den

Windverhältnissen. Der zweite Satz verlief dann glatt (7:5, 6:1).

Die Nummer 3, Olaf Stolze kam gut ins Spiel und beherrschte seinen Gegner von Anfang an (6:1, 6:2)

Jörg von Elling, der aufgrund von Schulterproblemen wenig trainiert hatte, tat sich zu Anfang schwer

und musste den ersten Satz seinem Gegner überlassen. Ab dem 2.Satz wurde er aber lockerer und konnte den 4.Punkt für den FVD einfahren (5:7, 6:0, 6:0).

 

Da der Sieg nun nicht mehr zu nehmen war, konnten die Doppel locker gespielt werden.

Agovic/Jörg Meyer taten sich aber schwer und mussten einen Punkt den Gegnern überlassen (4:6, 2:6).

Das altbewährte Doppel Schenk/Stolze harmonierte gut und konnte den 5. Punkt für den FVD holen.

Bei einem gemütlichen Essen fand der der erste Spieltag dann seinen Ausklang.

 

 


TV Buxtehude-Altkloster - FVD 3:3

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren die Herren 50 des FV Dittmern beim

TV Buxtehude-Altkloster zu Gast.

Fako Agovic hatte einen läuferisch starken Gegner erwischt und musste viel Kraft bei

seinem Match lassen. Schließlich war er aber erfolgreich (6:3, 6:4).

Klaus-Dieter Schenk hatte keine Chance gegen einen stark aufspielenden Gegner und musste

den Punkt abgeben (0:6, 3:6).

Olaf Stolze agierte etwas lustlos in seinem Einzel und wurde dafür mit dem Punktverlust bestraft

(2:6, 6:3, 1:6).

 

Jörg von Elling hatte von Anfang an seinen, der Tabelle nach, vier Klassen besseren Gegner voll im

Griff und holte den Punkt für den FVD (6:1, 6:2)

Da es nun nach den Einzeln 2:2 stand, wurde lange diskutiert, wer die Doppel bestreiten sollte.

Hier spielten nun Stolze/von Elling ganz stark auf und holten einen weiteren Punkt für den FVD (6:3, 6:4).

 

Agovic/Jörg Meyer waren schon auf der Erfolgsspur als Agovic seinem langen Einzel Tribut zollte und

im dritten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste (6:4, 2:6, 0:6).

So reichte es nur zu einem Unentschieden, mit dem aber beide Mannschaften letztendlich zufrieden waren.


FVD - TC Jesteburg 3:3

Fako Agovic (2:6, 1:6) und Klaus-Dieter Schenk (2:6, 2:6) hatten diesmal zu starke Gegner

erwischt und mussten die Punkte abgeben.

Olaf Stolze (6:0,6:0) kontrollierte seinen Gegner von Anfang an und siegte souverän.

Jörg von Elling hatte einen guten Start und holte sich den ersten Satz mit 6:2 .

Der zweite Satz verlief dann zäher und endete im Tiebreak. Dort führte von Elling schon 5:2

aber dann unterliefen ihm doch einige Fehler und er musste den Satz noch abgeben.

Im 3.Satz mobilisierte er aber noch mal all seine Kräfte und konnte den Punkt mit 6:3 einfahren.

 

Die Doppel wurden geschickt aufgestellt. Zwar musste das 1. Doppel mit Agovic/Jörg Meyer den

Punkt mit 3:6, und 1:6 den Gegnern überlassen , dafür spielten Schenk/Stolze gut zusammen und

konnten das Remis mit 6:4, 6:2 sichern .


TV Stemmen - FV Dittmern 2:4

Gegen den FV Stemmen mussten die Herren 50 des FV Dittmern auf

ihre Nummer 1, Fako Agovic verzichten, der sich verletzt hatte.

Seine Rolle nahm Klaus-Dieter Schenk ein, der die Aufgabe souverän

gegen einen läuferisch sehr starken Gegner meisterte und den ersten

Punkt mit 6:3, 6:4 für den FVD holte.

Jörg Meyer hatte einen guten Start und gewann den 1.Satz mit 6:4.

Dann wurde sein Gegner stärker und Meyer unterliefen doch einige

Fehler zu viel und so musste er schließlich Satz zwei und drei abgeben (2:6; 4:6).

Olaf Stolze an Nummer 2 spielend, hatte einen gleichwertigen Gegner gefunden

und es wurde ein zähes Ringen um jeden Punkt.

Im 2.Satz vergab er 2 Matchbälle, behielt aber die Oberhand und konnte den

Punkt für den FVD einfahren (7:6, 7:5).

Jörg von Elling hatte im ersten Satz nur die Rolle des Zuschauers (0:6).

Dann besann er sich aber auf seine kämpferischen Fähigkeiten und holte

Punkt für Punkt.

Im 3.Satz sah er schon wie der Verlierer aus, konnte sich aber heran kämpfen

und das Match noch im Tiebreak für sich entscheiden (6:3, 7:6).

In den anschließenden Doppeln holten Stolze/von Elling mit einem soliden Spiel

den Siegpunkt für den FVD (6:0, 6:4).

Meyer/Schenk, die in ihren Einzeln viel Kraft gelassen hatten, konnten dem Gegner nicht

standhalten und gaben den Punkt ab (2:6, 0:6).


FV Dittmern - TG Uesen II 5:1

An ihrem letzten Spieltag wurden die Herren 50 des FV Dittmern für ihre Mühen

belohnt und konnten ungeschlagen den Aufstieg in die Verbandsklasse feiern.

Die Uesener machten es ihnen aber nicht leicht.

Fako Agovic musste gleich den ersten Satz abgeben und auch der zweite Satz stand auf der Kippe.

Mit großer Kampfleistung konnte er aber schließlich den dritten Satz für sich entscheiden (3:6, 7:5, 6:3).

Klaus-Dieter Schenk hatte einen unangenehm spielenden Gegner und musste all sein Können aufbieten um

doch noch den Punkt zu holen (6:3, 6:4).

Olaf Stolze machte es, wie schon so oft, mal wieder spannend und hatte viel Mühe mit seinem Gegner.

Im ersten Satz konnte er sich aber durchbeißen und auch den zweiten, trotz Rückstand für sich entscheiden (7:5, 7:6).

Jörg von Elling zog sein Spiel von Anfang an durch und dominierte seinen Gegner um auch noch den letzten Einzelpunkt für den

FVD zu holen (6:3, 6:2).

Da der Sieg nun nicht mehr zu nehmen war, galt es, sich noch einmal auf die Doppel zu konzentrieren.

Hier spielten Stolze/von Elling locker auf und hatten keine Mühe mit ihren Gegnern (6:4, 6:1).

Im ersten Doppel spielend hatten Jörg Meyer/Schenk , auch verletzungsbedingt, nicht mehr viel entgegenzusetzen und gaben

den Uesenern, die ein sehr fairer Gegner waren, den Ehrenpunkt mit auf den Weg (3:6, 1:6).